• LinkedIn Long Shadow
  • Twitter App Icon

Copyright © 2019 margaris ventures. All Rights Reserved.

Die wahre Offene Fondsarchitektur für kleine Banken

April 8, 2013

Published in the Private Banking Magazin Deutschland and Huffington Post Deutschland.

 

Die kleineren Banken müssen jetzt die Weichen stellen für eine neue Zukunft, eine Zukunft, in der die Anlageberatungskompetenzen sicher zu einem wesentlichen Teil innerhalb der Bank liegen. Damit wird die Marke einer kleinen Bank als Beratungsstelle glaubwürdiger wahrgenommen.

 

Der Aufbau eines neuen unabhängigen und hausintern betriebenen Fonds-Zentrums, das den Kunden eine wahre Offene Fondsarchitektur und eine Fonds-Anlageberatung Plattform bietet, ist der Beginn. Solch eine Plattform bietet nicht nur wesentliche Differenzierungen gegenüber der Konkurrenz, sondern vor allem auch einen klaren Mehrwert für den Kunden.

 

Um die wahre Offene Fondsarchitektur zu verdeutlichen, kann eine Metapher aus der Welt des Fußballs entnommen werden.

 

Soll ein Fußballtrainer nur mit dem Kader des Fußballvereins Borussia Dortmund gegen eine andere Top Mannschaft antreten, oder soll er lieber aus dem Weltkader eine Mannschaft zusammenstellen?

 

Mit der Borussia kann man sich eine Fonds Plattform vorstellen, die nur hauseigene Fonds Produkte empfiehlt. Auch eine Mischung von hauseigenen Fonds und Dritt-Fondsprodukte läuft oftmals in Gefahr, die eigenen Fonds-Produkte zu bevorzugen, nicht zuletzt, weil deren Verkauf wirtschaftlichen und firmenpolitisch internen Interessen entgegenkommt.

 

Die wahre Offene Fondsarchitektur und Fonds-Anlageberatung Plattform muss man sich so vorstellen, als ob der Trainer die Zusammenstellung der 11 Spieler für eine Mannschaft aus dem Weltkader wie Lionel Messi, Zlatan Ibrahimovic, Andres Iniesta, Mario Götze, Frank Ribéry, Cristiano Ronaldo, ... wählen dürfte, nur mit dem Unterschied, dass die anfallenden Kosten nach wie vor im Bereich derjenigen der hauseigenen Fonds verbleiben.

 

Viele Leser werden sagen, dass die Offene Fondsarchitektur ein alter Hut ist und schon mehr oder weniger gut von Banken umgesetzt wird.

 

Erhebungen zeigen allerdings, dass namenhafte Banken bis auf geringe Ausnahmen nur bis maximal 50 Prozent Fonds von Drittanbietern in den Depots haben.

 

Es gibt verschiedene Definitionen für Innovation, aber vereinfacht lässt sich sagen, dass etwas Neues (neu, originell, oder verbessert) und zusätzlich ein Mehrwert kreiert werden müssen.

 

Die Bank kann im Rahmen einer derartigen Innovation durch eine konsequent durchgesetzte Offene Fondsarchitektur und Fonds-Beratung Plattform bestehende Strukturen verbessern und damit für den Kunden durch die Verbesserung der Qualität des Fondsangebotes nachhaltig einen Mehrwert schaffen.

 

Was wird die neue Bank Fonds Plattform besser machen als die Konkurrenz?

 

Hierzu seien einige wichtige Merkmale dieser Fonds Plattform genannt.

 

  • Durchgehend Offene Fondsarchitektur ohne jeglichen Interessenkonflikte

 

  • Analyst = Fondsmanager = Fondsexperte ohne Bindung

 

  • Fondsexperte + Kundenberater = Kundennähe

 

  • Nachvollziehbare Analysen und messbare Empfehlungen

 

  • Transparenz (Leistung und Inhalt)

 

  • Fokussierte Empfehlungsliste, die mehr als nur eine quantitative Übung ist

 

Sie wird dann viel besser in wesentlichen Leistungen sein und mit Sicherheit eine höhere Performance bieten.

 

Obwohl eine Bank einen Offenen Fondsarchitektur Service und eine Fonds-Anlageberatung Plattform einkaufen kann, in dem sie z.B. Mandate für das Fondsmanagement vergibt, wird sie gut beraten sein, dies selbst, also in eigener Verantwortung zu organisieren. Erst dann wird die neue Bank Fonds Plattform der Konkurrenz in Kundenbedürfnissen bezüglich Fondsberatung überlegen sein.

 

Eine Bank kann eine derartige Fonds Plattform mit sehr wenig Personal und relativ niedrigen Aufbau- und laufenden Kosten auf die Beine stellen. Zudem könnte sie nachhaltig ein starkes Alleinstellungsmerkmal für die Marke der Bank im Fonds-Anlagegeschäft aufbauen.

 

Sie muss es sich als oberstes Ziel setzen, die erste Adresse für Bankkundenbedürfnisse zu werden. Sie kann die Großbanken aber nicht überholen, wenn sie immer deren Spuren und Geschäftsmodellen folgt.

 

Wie schon Willy Brandt (1913-92), deutscher Politiker, Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger sagte „Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten.“ 

Please reload

featured posts

Fintech Insights and inspirations with Spiros Margaris

December 17, 2015

1/10
Please reload

recent posts

January 1, 2018

June 30, 2015

June 30, 2015

Please reload

archive